Download Station endlich ausgemustert

Transmission: BT-Client mit Magnetlink für Qnap NAS

Kann mit Magnetlinks umgehen: BT-Client Transmission
Kann mit Magnetlinks umgehen: BT-Client Transmission

Der mitgelieferte Bittorrent-Client von Qnap ist einfach ungenügend, insbesondere fehlt der Support von Magnetlinks. Eine Alternative musste her, also testete ich mal den Open Source BT-Client Transmission. Es hat sich gelohnt.

 
  • «In 10 Minuten installiert, konfiguriert und den ersten Torrent via Magnet-URL gezogen»
Einfaches und übersichtliches Web-Interface
Einfaches und übersichtliches Web-Interface

Unglaublich. Manchmal klappt einfach alles auf Anhieb. Der Download des QPKG-Plugins Transmission, die Installation, die Konfiguration und der Download eines Torrents via Magnet-URL dauerte 10 Minuten. Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ausser vielleicht dass in der Grundeinstellung der Benutzername 'admin' und das Passwort 'admin' ist (jetzt schafft ihr es in 9 Minuten ;o)

Natürlich sollte ein eingehender TCP Port für Transmission geöffnet sein - den hattet ihr wahrscheinlich schon für Download Station, ansonsten mal 'Router Modell' + 'Portforwarding' googlen.

Cooles Feature ist der Turtle-Modus, ein temporäres Speedlimit, welches entweder auf Knopfdruck, oder geplant über einen Scheduler aktiviert werden kann. So kann man in der Nacht die Drähte richtig zum Glühen bringen und tagsüber die Bandbreite etwas schonen.

Auch cool ist der 'Inspector'. Der liefert Infos zu Torrent, Tracker, Peers und Dateien - wenn es mal jemandem langweilig wird beim Downloaden.

Transmission gibt es auch für Mac, vielen Unix/Linux-Distributionen und NAS-Systemen. Ich bin vollends zufrieden - alle Sterne der Galaxie für Transmission auf Qnap NAS.