Radio Monte Carlo ist auf dem iPad die bessere Zeitung

Ausgaben können für jeden einzelnen Tag ausgewählt werden
Ausgaben können für jeden einzelnen Tag ausgewählt werden

Der französische Sportsender RMC (Radio Monte Carlo) macht vor, wie Magazine auf dem iPad gestaltet werden können. Die Applikation App'Sport RMC hebt sich dabei deutlich von den einfallslosen Konzepten vieler Zeitungs- und Zeitschriften Apps ab.

 
  • «RMC ist der Goldstandard der iPad Medien-Apps»
Schon das Inhaltsverzeichnis ist vielversprechend
Schon das Inhaltsverzeichnis ist vielversprechend
Artikel mit grossem Foto und Audio-Interview
Artikel mit grossem Foto und Audio-Interview
Dreispaltiger Artikel mit Video
Dreispaltiger Artikel mit Video
Mehrere Artikel auf einer Seite
Mehrere Artikel auf einer Seite

 

Das iPad wird von vielen Verlegern als Hoffnung angesehen, ihren Content im «Web» wieder kostenpflichtig unter die Leute zu bringen. Die Topcharts der iPad-Apps zeigt auch, dass die User viele der neuen (auch kostenpflichtigen) Konzepte ausprobieren. Leider muss man den grössten Teil der Medien-Apps schlicht als einfallslos bezeichnen. Dabei machen die Applikationen mit den PDF-Versionen der Print-Ausgabe noch nicht einmal die schlechteste Figur (siehe auch blogmmix-Artikel über die l'Equipe).

RMC macht jetzt aber vor, wie man Inhalte für ein Tablet aufbereiten kann – nämlich mit einem eigenen und neuen Konzept. Und damit unterscheidet sich RMC deutlich von Angeboten wie Tagesanzeiger, 20Minuten oder «die Welt». Diese sind in der Regel nach dem gleichen Muster gestrickt: Verschiedene Anrisse auf einer Seite, unterteilt nach Ressorts (Beispiel Tagesanzeiger, Welt) oder Darstellung der Anrisstexte links in einer Spalte mit dem Contentbereich rechts. Mit gutem Grund werden solche User-Interfaces kritisiert. RMC geht einen anderen Weg.

Die Inhalte werden pro Tag nur einmal aufbereitet – dafür hat die jeweilige RMC Ausgabe, ähnlich wie eine Zeitung, ein Anfang und ein Ende. Dies erleichtert die Orientierung und die Benutzung. Fairerhalber muss ich sagen, dass sich dieses Konzept natürlich nicht für jede Publikation eignet. Aktuelle Zeitungen leben davon, regelmässig neue Artikel aufzuschalten.

Dieses abgeschlossene Format hat aber Vorteile in der Gestaltung. Die einzelnen Artikel sind unterschiedlich gestaltet, je nach den enthaltenen Medienformen wie Interviews, Videos, Länge des Textes oder der Grösse und Anzahl der Fotos. Jeder Artikel hat dabei eine eigene Aufmachung.

Die Aufmachung der Artikel greift auf neue, überraschende Gestaltungformen zurück. Die Artikel haben zwischen einer und drei Spalten, bildschirmfüllende Fotos, oder Fotos, die vom Text umschlossen werden (und zum Teil zusätzlich als Vollbild vergrössert werden können). Texte, Interviews, Audio- und Videofiles können einzeln daherkommen, oder mehrere Teile davon in einem Artikel erscheinen. Sehr schön ist auch das Blättern zwischen den verschiedenen Artikeln. Auch die Navigation innerhalb des Artikels wechselt je nach Aufmachung. So kann der ganze Artikel gescrollt werden, bei der Darstellung mit mehrern Spalten können diese einzeln gescrollt werden, Lead und Foto bleiben dabei aber praktischerweise stehen.

Man kann die Aufmachung der RMC-App mögen oder nicht – aber hier hat sich jemand Gedanken über eine elegante und spezifische Aufmachung für das iPad gemacht. Auch wer sich für französischen Sport (Fussball, Rugby, Rad v.a.) nicht interessiert – diese App ist ein Blick wert. Zur Zeit kostet ein dreimonatiges Abonnement 2.99 Euro. Gemäss der Beschreibung im iTunes Store ist dieser Preis ein Einführungangebot, der endgültige Preis ist noch nicht bekannt.

Links