Mit gutem Gewissen surfen?

SuissePhone: DSL in Mogelpackung

DSL Betrug: Mogelpackung
Mit gutem Gewissen surfen?

Geniessen Sie die Freiheit des World Wide Web. So preist die Suissephone Communications GmbH aus Winterthur auf ihrer Webseite ihr DSL-Angebot an. Wenn es kein Schreibfehler ist handelt es sich hier um eine digitale Mogelpackung.

 
  • «Wer hat hier ein gutes Gewissen?»
Telekom-Betrug: Webseite von SuissePhone
Kaum höheres Web-Budget als blogmmix

Die Suissephone Communications GmbH betreibt aggressives Telemarketing. Wenn am Telefon ein Internetprodukt mit dem Namen VDSL20'000 angeboten wird klingt das schon gut. Der eindeutige Produktename könnte die Opfer dazu verleiten, sich die Frage nach der Verbindungsgeschwindigkeit zu verkneifen. Laut Webseite bekommt der Kunde für CHF 59.- einen Zehntel davon, nämlich 2000Kb/s.

Hinzu kommt, dass der Name Suissephone wohl kaum zufällig ausgewählt wurde. Schnell ausgesprochen hört es sich wie unser nationaler Telekom-Riese an. Der Eindruck, dass es sich hierbei um eine Täuschungsabsicht handelt wird dadurch verstärkt, dass der Inhaber eine weitere Firma namens Globalcom hat registrieren lassen. Damit ist das phonetische Spektrum der schweizer Telekom-Marktleader abgedeckt.

Eine direkt Betroffene hat ausgesagt, dass sobald sie nachgefragt hatte ob der Anrufer wirklich von der Swisscom sei, hätte dieser das Gespräch kommentarlos beendet.

Emigranten scheinen die bevorzugte Zielgruppe der Suissephone Communications GmbH zu sein was dieser Thread unterstreicht.

Wie die Geschichte dann möglicherweise weiter gehen könnte, kann man auf der Webseite des Beobachters lesen. Stichworte sind erfundene Verträge, Rechnungen, Mahnungen, Zahlungsbefehle...

Ich geniesse die Freiheit des World Wide Web's und sage: das stinkt nach Betrug.